Die Macher hinter der Marke Shotgun sind ein kleines Team von Mountainbike-Eltern mit Sitz auf der Nordinsel Neuseelands und einer globalen Vision - die nächste Generation von Mountainbikern zu fördern. Sie glauben, dass man Kinder weg von den PCs und auf die Mountainbike-Strecken bringen kann, an Eltern, die viel Zeit mit ihren Kindern verbringen und damit an die Förderung der Liebe zur freien Natur. Die Idee zu den Shotgun Kindersitzen wurde aus der Notwendigkeit heraus geboren. Die Eltern mussten sich buchstäblich trennen, um Mountainbiken zu können. Der Vater fuhr die längeren Strecken mit den älteren Jungs, während die Frau mit dem jüngsten Sohn auf seinem Balance-Bike in der Nähe des Parkplatzes bleiben musste. Alle liebten das Mountainbiken, aber sie hassten es sich dafür trennen zu müssen - also musste ein besserer Weg gefunden werden. Das Ziel war klar. Die Entwicklung eines Kinderfahrradsitzes für Eltern, die hochwertige, vollgefederte Fahrräder besitzen und ihre Kinder mit dem Mountainbike mitnehmen möchten. Nach mehreren Prototypen und viel Feedback von MTB-Familien und Fahrradhändlern erzielte Shotgun ein Design, das wirklich gut funktionierte - und was am wichtigsten ist: Eltern und Kinder waren begeistert! Ein paar Monate später war die erste Version des Shotgun-Sitzes geboren und eine Vorbestellungskampagne half bei der Einführung der Marke in Neuseeland. Im März des darauffolgenden Jahres kam das Shotgun Haltegriffzubehör auf den Markt, und das Unternehmen entwickelte sich von einem Einzelproduktgeschäft zu einer größeren Marke mit der Vision, die nächste Generation von Mountainbikern zu fördern.

Shotgun

Produktgruppe

Produktart

Geschlecht

  1. Bikes
  2. Boards
  3. Ski
  4. Marken
nach oben