Set: Kästle FX85 HP 2019 + Fritschi Diamir Eagle 12 lemongrass

Product-Code: 107631.1926225S/1963308

Dieser Artikel ist leider ausverkauft. Vielleicht findest du einen anderen Artikel aus der Kategorie von Kästle.

Zeige vergleichbare Artikel
Beschreibung

Das günstige Set Angebot besteht aus Freeski Kästle FX85 HP 2018 - Freeski und Skibindung Fritschi Diamir Eagle 12 SM 90 mm, lemongrass - Skibindung.Der Kästle FX85 HP ist besonders drehfreudig auf der Piste und bietet dir Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten und Auftrieb im Gelände - beste All-Terrain-Performance. Die High-Performance Ausführung mit zwei Lagen Titanal sorgt für zusätzliche Stabilität.Spezifische Features

  • Hollowtech 2.0?Kästles patentierte Schlüsseltechnologie ist einzigartig. Im vorderen Bereich lassen sie nicht benötigte Schichten weg und machen damit die Schaufel leichter. Das bringt gleich mehrere Vorteile: Das Rückstellverhalten des Ski ist um bis zu 30 % schneller, der Ski läuft ruhiger, die Kanten greifen maximal, das Einlenken ist präziser und das Gesamtgewicht ist reduziert. Alle neuen Modelllinien werden mit dem größeren Hollowtech 2.0 ausgestattet - die Größe des Hollowtechs ist an das Schaufelkonzept angepasst. Damit erreicht Kästle eine noch bessere Performance.
  • HP - High Performance?Kästle HP ist ein High-Performance-Setup, mit dem es dem Fahrer ermöglicht wird, an seine Grenzen zu gehen und sie zu überwinden. Über neuartige Konstruktionen mit zusätzlichen Titanal- oder Carboneinlagen schafft Kästle eine einzigartige Abstimmung für anspruchsvolle Skifahrer. Echte Kenner erkennen dieses Setup am HP-Emblem auf dem Ski.
Vorspannung / Shape
  • Low Camber?Beim Low Camber ist die Vorspannung deutlich geringer und die Kontaktpunkte zum Schnee sind wesentlich näher in der Ski-Mitte. Die Kantenangriffslänge ist entsprechender geringer, der Ski fährt sich kürzer und drehfreudiger.
Chassis/Bauweise
  • Elliptischer Radius?Jedes Modell erhält durch die Wahl unterschiedlich große Radien entlang der Taillierung einen eigenen und für den Einsatzbereich typischen Carvingcharakter. Über die Gestaltung des Elliptical Radius bestimmen wir, wie schnell und aggressiv der Ski ein- und auslenkt.
  • Graphit Sinter Belag?Kästle setzt bei allen Modellen kompromisslos auf hochwertige UHM Graphit Sinter Beläge, die auch im Rennsport verwendet werden. Das Ergebnis: beste Gleiteigenschaften, hervorragende Wachsaufnahme sowie ein widerstandsfähiger und langlebiger Belag.
  • Hook Free Shovel?Die Hook Free Shovel ist eine längere Schaufel, die oft mit einem Early oder Progressive Rise kombiniert wird. Dabei verschiebt Kästle den Kontaktpunkt zum Schnee weiter in die Mitte des Skis und sorgt so für ein verzeihendes, spielerisches Einlenkverhalten.
  • Hook Free Tail?Das Hook Free Tail wird oft mit Dual Rise kombiniert und hat ein längeres Skiende, wobei der Kontaktpunkt weiter in der Mitte des Skis liegt. Das Ergebnis ist ein verzeihendes, spielerisches Verhalten beim Aussteuern aus der Kurve.
  • Progressive Rise?Mit der Rise-Technologie optimiert Kästle die Schaufel des Skis und steuert seinen Auftrieb je nach Einsatzbereich.
    Progressive Rise: für den optimalen Auftrieb und leichtes Drehen im Freeride- und Allmountain-Freeride-Bereich.
  • Dual Rise?Mit der Dual Rise-Technologie samt angepasstem Camber-Profil schafft Kästle einen Ski, der auch bei tiefem Schnee besten Auftrieb garantiert, ohne spürbar an Pistentauglichkeit einzubüßen.
Kern/Aufbau
  • Holzkern?In jedem Kästle Ski steckt nur das Beste: ein Holzkern, der auf einen Zehntel-Millimeter genau produziert wird. Damit steuert Kästle Gewicht, Dynamik und Dämpfungseigenschaften des Skis und macht ihn hochwertig und langlebig.
    Die Holzart oder die Kombination unterschiedlicher Hölzer wird individuell auf jede Modelllinie und deren Einsatzbereich abgestimmt. Damit garantiert Kästle einzigartige Fahreigenschaften mit herausragender Performance.
  • Silbertanne / Buche Holzkern
  • Korund-Schutzoberfläche
  • Glasfaser
  • Titanal
  • Semi-Cap Sandwich-Sidewall Konstruktion?Die Sandwich-Sidewall Konstruktion übernimmt Kästle aus dem alpinen Rennlauf, sie gilt als Qualitätsmerkmal für die Modelle von Kästle. Diese Bauweise verleiht jedem Ski eine optimale Biege- und Torsionssteifigkeit, bringt sensitives, direktes Handling und sichert die volle Kontrolle über den Ski auch bei hohem Tempo. Bei der Semi-Cap Sandwich-Sidewall Konstruktion schützt das Topsheet zusätzlich die Oberbegurtung.
Größenangabe (Länge: Tip / Waist / Tail / Radius)
  • 157 cm: 119 mm / 85 mm / 108 mm / 13 m
  • 165 cm: 119 mm / 85 mm / 108 mm / 15 m
  • 173 cm: 119 mm / 85 mm / 108 mm / 17 m
  • 181 cm: 119 mm / 85 mm / 108 mm / 19 m
Herstellerinfo Kästle
  • 1924 fertigt Anton Kästle in seiner Hohenemser Wagnereiwerkstätte sein erstes Paar Ski und startet damit eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Toni Sailer, die Epple-Schwestern, Pirmin Zurbriggen, Tom Stiansen und weitere Meister ihres Faches fahren auf Kästle Ski in Summe 132 Olympia- und Weltcup-Medaillen ein.
    Kästle wird zur Kultmarke - ehe sie 1998 überraschend vom Markt verschwindet. 2007 feiert die Marke mit einer Investorengruppe um Rudolf Knünz ein fulminantes Comeback und setzt gleich den Maßstab für eine ganze Branche. Kästle bringt Konstruktionstechnologien aus dem Rennlauf in den Allmountain-Bereich und entwickelt das revolutionäre Hollowtech.
    Kästle hat in der Branche einen beeindruckenden Benchmark gesetzt und setzt ihn Jahr für Jahr aufs Neue - seit 2015 übrigens wieder vom Standort Hohenems aus. Geschichte made in Austria.
Lieferumfang
  • 1 Paar Ski
Einsatzgebiet
  • Powder / All Mountain: ****
  • Piste: **

Das Ziel ist immer der Gipfel. Die Diamir Eagle 12 schafft, was keine Steg-/Rahmenbindung vor ihr konnte: Sie vereint maximalen Gehkomfort und Stabilität ohne den kleinsten Abstrich bei der DIN ISO geprüften Sicherheit. Einfachstes Handling inbegriffen. Eine komplexe Gleitmechanik ermöglicht, den Drehpunkt der Diamir Eagle 12 optimal zu platzieren. Resultat ist eine natürliche Abrollbewegung und folglich ein Gehkomfort auf dem Niveau von Pin-Bindungen. In punkto Sicherheitsauslösung ist die Diamir Eagle 12 auf dem Niveau moderner Backensysteme angesiedelt. Die exklusive Leichtgewichtskonstruktion mit einem torsionsfesten Steg anstelle eines Rahmens besticht zusätzlich durch einfachste Bedienungstechnik, hervorragende Kraftübertragung und ein aktivierbares Harscheisen als weitere technologische Einzigartigkeit.

Die Diamir Eagle 12 Skibindung- für Skitouren-Cracks mit höchsten Ansprüchen. Gefragt sind moderne Bindungssysteme, welche den stets steigenden Anforderungen gewachsen sind und entsprechend dem Einsatzbereich die ganz individuellen Bedürfnisse der Nutzer erfüllen. Unter den harten Bedingungen im hochalpinen Gelände sind Skitouren-Cracks mit der Diamir Eagle 12 bestens ausgerüstet. Sie ist die Steg-/Rahmenbindung mit dem besten Gehkomfort. Der hohe Qualitätsanspruch findet sich in der Verwendung und der sorgfältigen, formschönen Verarbeitung leichter, widerstandsfähiger Hightech-Materialien.Bindungsdaten
  • 26 - 31,5 cm Sohlenlänge
  • 4-12 Z-Wert (DIN-Wert)
  • 890 g Gewicht (Paar, ohne Stopper)
  • 90 mm Bremsenbreite
  • 39 mm Standhöhe ab Skioberkante
Bindungsfeatures
  • Drehbarer Vorderbacken?Genau wie bei Alpinbindungen erfolgt die Seitwärtsauslösung über einen drehbaren Vorderbacken. Speziell ist der beidseitig außergewöhnlich lange, dynamische Weg, welcher den Skischuh erst nach 20 Millimetern frei gibt. Dies reduziert die Anzahl ungewollter Auslösungen auf ein Minimum und gewährt bei anhaltender Seitwärtskraft die Auslösung. Unterstützt wird dieser Mechanismus durch die hohe Rückstellkraft. Gerade im unebenen Gelände ist dieses Attribut für die Sicherheit von großer Wichtigkeit.
  • Moderne Schwenk-Gleitplatte?Sicherheit über alles: Die Schwenkplatte mit glatter Oberfläche ermöglicht das gleichmäßige und reibungsfreie Ausgleiten des Schuhs. Dies ist vor allem bei Touren- und Freerideschuhen mit Gummisohlen eminent wichtig.
  • Fersenautomat?Die Bindung löst erst nach einem langen dynamischen Weg von 13 mm aus und reagiert damit wirklich nur im Notfall. Die Passform des Fersenautomaten sorgt dabei für den optimalen Halt aller Touren- und Alpinskischuhe nach DIN ISO.
  • Aktiver Längsausgleich - Der Schlüssel für eine definierte Auslösung?Das Auslösesystem gibt den Schuh in jeder Fahrsituation definiert frei. Der aktive Längsausgleich des freigleitenden Bindungsstegs, auf welchem der Schuh über Vorderbacken und Fersenautomat fixiert ist, gewährleistet einen konstanten Anpressdruck auch bei stark durchgebogenen Skis.
  • Einfachster Ein- und Ausstieg?Der Ein- und Ausstieg aus der Bindung erfolgt so einfach wie bei Alpinskibindungen.
  • Comfort Lock - Umstellung Abfahrts-/Aufstiegsmodus?Das Umstellen von Aufstiegs- auf Abfahrtsmodus und umgekehrt erfolgt mit dem Stock ebenso einfach und rasch wie der Wechsel der Gehstufen. Analog der Backensysteme moderner Sicherheitsbindungen wird die Schuhspitze durch den Anpressdruck im Vorderbacken unabhängig vom Modus gehalten und seitlich stabilisiert. Systemspezifisch ist dadurch eine Auslösung auch im Aufstiegsmodus stets gewährleistet.
  • Anpassung Hangneigung - Comfort Hebel für 4 Gehstufen 0°/3°/9°/13°?Einfachste Umstellung der vier optimal aufeinander abgestimmten Gehstufen. Der Gehstufenwechsel kann jederzeit und ganz einfach per Skistock vorgenommen werden. Diamir Bindungen bieten in jeder Gehstufe optimale Seitenstabilität für einen sicheren Tritt.
  • Axion Tech - aktivierbare Harscheisen?Das Harscheisen Diamir Axion wird mit dem Support in wenigen Handgriffen von unten an der Bindung fixiert. Nach oben geklappt erfolgt kein Eingriff und es kann wie bei einem nicht montierten Harscheisen aufgestiegen werden. Bei Bedarf wird die Klinge mit dem Stock einfach nach unten geklappt und der Eingriff aktiviert, ohne aus der Bindung auszusteigen. Analog lässt sich der Eingriff durch Umklappen der Klinge nach oben wieder deaktivieren. Das Harscheisen Diamir Axion ist das einzige Harscheisen, das in der Handhabung so einfach ist und gerade deshalb wesentlich zur Sicherheit beiträgt.
  • Kraftübertragung - Frei gleitender Bindungssteg?Beim Safety Alubar Systemder Diamir Bindungen wird der Schuh auf dem stabilen Bindungssteg zwischen Vorderbacken und Fersenautomat fest fixiert. Der Steg gleitet beim Durchbiegen des Skis in einer Führung hin und her. Dieser aktive Längsausgleich erlaubt den besten natürlichen Flex des Skis und somit stets vollen Griff auf der gesamten Kantenlänge.
Performance Features
  • Safety Alubar System?Die technische Exklusivität des Safety Alubar System ist die äußerst torsionsfeste Verbindung der Fronteinheit und der Ferseneinheit durch das patentierte System mit einem freigleitenden Steg aus einer speziellen Aluminiumlegierung. Die Core Technologien sind wie Bausteine in die verschiedenen Modelle integriert und verpassen der Bindung so ihren ganz spezifischen Charakter je nach Bedürfnissen der Nutzer. Seien es Skitouren-Cracks, vielseitige Skifahrer oder Freerider.
Tourentechnologie
  • Gliding Technologie - Totaler Gehkomfort ohne Kompromisse an Sicherheit?Die Diamir Gliding Technologie ermöglicht es, die Bindung mit einem optimal platzierten Drehpunkt zu konstruieren. Weil der Fuß damit natürlich abrollen kann, erhöht sich der Gehkomfort wesentlich. Eine bewegliche Basisplatte garantiert volle Bewegungsfreiheit, auch wenn der natürliche Gehwinkel in einer Extremsituation überschritten wird. Gleichzeitig erlaubt die Diamir Gliding Technologie den Einbau modernster Sicherheitstechnik.
Vorteile
  • gegenüber Tourenbindungen mit herkömmlicher Rahmenkonstruktion:
  • bester Gehkomfort
  • hohe Seitwärtsstabilität im Aufstieg
  • einfacher Bedienung
  • aktivierbares Harscheisen
  • gegenüber Pin-Bindungen:
  • leichter Einstieg und einfacher Bedienung
  • Sicherheitsauslösung analog den Alpinbindungen
  • vielseitigen Einsatzmöglichkeiten mit Touren- und Alpinschuhen
Herstellerinfo Fritschi
  • Am Firmenstandort der Fritschi AG Swiss Bindings in Reichenbach im Kandertal entwickelt und produziert ein Team von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit grossem Engagement ganz besondere Bindungen mit Gehfunktion höchster Qualität. Die Hightech Produkte werden unter der Marke Diamir - Fritschi Swiss weltweit über ein eigenes Vertriebs- und Service-Netzwerk vertrieben. Die Wertschöpfung erfolgt fast zu 100 % in der Schweiz, während 85 % der Produktion exportiert wird. Die 1960 von Albert Fritschi als Atelier für Apparate- und Prototypenbau gegründete Unternehmung hat sich Ende der 70er Jahre unter der Führung der Gebrüder Andreas und Christian Fritschi auf den Skibindungsbau konzentriert und ist seit 2009 im Zuge einer Nachfolgeregelung Mitglied der Nordeck Gruppe.
Lieferumfang
  • 1 Paar Skibindungen inkl. Bremse
Einsatzgebiet
  • Touring: *****

Technische Änderungen und Irrtümer in Bild und Text vorbehalten.

Merkmale
Fragen zum Produkt?
Kontaktformular

Mit unserem Formular für Fragen zum Artikel erhältst du schnell und einfach deine Antwort.

+49 371 4006770

Für deine Fragen steht dir unsere Hotline Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, sowie Samstags 10:00 bis 14:00 Uhr zur Verfügung.

  1. Bikes
  2. Boards
  3. Ski
  4. Marken
nach oben