Set: K2 SKI Wayback 88 ECOre 2017 + Fritschi Diamir Vipec 12 (1861910)

Product-Code: 85197.1727597S/1861910
Jetzt statt 1.079,94 € UVP
-36% 689,90 € inkl. MwSt.
30,20 €

Ratenzahlung Angebote

Hier findest du Finanzierungsangebote unseres Partners Targobank. Alle Angebote verstehen sich vorbehaltlich einer positiven BonitĂ€tsprĂŒfung.

Bitte wĂ€hle fĂŒr Ratendetails die gewĂŒnschte GrĂ¶ĂŸe aus:

160 cm / ab 30,20 € monatlich
Monate Monatliche Rate1 Zins2
6 116,60 € 4.9%
12 59,00 € 4.9%
24 30,20 € 4.9%
1) Beispielrechung basierend auf einem Kaufpreis von 689,90 €
2) effektiver Jahreszins
167 cm / ab 30,20 € monatlich
Monate Monatliche Rate1 Zins2
6 116,60 € 4.9%
12 59,00 € 4.9%
24 30,20 € 4.9%
1) Beispielrechung basierend auf einem Kaufpreis von 689,90 €
2) effektiver Jahreszins
174 cm / ab 30,20 € monatlich
Monate Monatliche Rate1 Zins2
6 116,60 € 4.9%
12 59,00 € 4.9%
24 30,20 € 4.9%
1) Beispielrechung basierend auf einem Kaufpreis von 689,90 €
2) effektiver Jahreszins
181 cm / ab 30,20 € monatlich
Monate Monatliche Rate1 Zins2
6 116,60 € 4.9%
12 59,00 € 4.9%
24 30,20 € 4.9%
1) Beispielrechung basierend auf einem Kaufpreis von 689,90 €
2) effektiver Jahreszins

Ratenzahlung - so funktioniertÂŽs:

WĂ€hle bei der Bestellung als Zahlart "Finanzierung". Nach Bestellabschluss bekommst du einen Link zur Targobank. Dort fĂŒllst du deinen Finanzierungsantrag aus. Nach einer PrĂŒfung bekommst du den Vertrag zugesendet. Mit diesem gehst du zum nĂ€chsten Postamt und lĂ€sst deine IdentitĂ€t bestĂ€tigen. Sobald das erledigt ist, werden wir von der Targobank informiert und können deine Bestellung versenden.

Der Vorgang dauert ca. 1-3 Tage.

Versandkosten:
Versandkostenfrei* *nach DE/AT, Versandkosten in andere LĂ€nder
Lagerstatus:

Versandzeit:

Preis:

0 In den Warenkorb legen
Lagerstatus:

GrĂ¶ĂŸe ausverkauft

Versandzeit:

Preis:

0 Zur Zeit nicht verfĂŒgbar

Preisgarantie

Wenn du dieses Produkt innerhalb von 14 Tagen nach dem Kaufdatum irgendwo gĂŒnstiger angeboten bekommst, dann erstatten wir dir die Differenz als Gutscheinwert bei BIKER-BOARDER. Als Nachweis gilt der Link zu einem deutschen Onlineshop mit dem Angebot bzw. das schriftliche Angebot eines deutschen HĂ€ndlers. Im Angebot mĂŒssen alle Versand- und Montagekosten enthalten sein und das Produkt muss lieferbar sein.

Montiert & Getestet

Alle FahrrĂ€der (mit Ausnahme von KinderrĂ€der ohne Gangschaltung) werden in unserer Werkstatt fachgerecht montiert, Probe gefahren und sorgfĂ€ltig in unseren Spezial-Bikekarton verpackt. Zum Benutzen des Fahrrades ist es in der Regel nur notwendig, das Vorderrad einzuhĂ€ngen und sorgfĂ€ltig zu befestigen, eventuell die Bremse einzuhĂ€ngen, die SattelstĂŒtze mit Sattel im Sitzrohr mittels der Sattelklemme zu befestigen, den Vorbau auf dem Gabelschaftrohr sorgfĂ€ltig zu befestigen, die Pedale mittels PedalschlĂŒssel oder ImbusschlĂŒssel zu montieren.

Beschreibung
Das gĂŒnstige Set Angebot besteht aus Tourenski K2 SKI Wayback 88 ECOre 2017 - Tourenski und Skibindung Fritschi Diamir Vipec 12 90 mm, schwarz - Skibindung.Leicht, leichter, ECOre! Der WayBack 82 ECOre ist der Vorreiter einer neuen Generation an Tourenski und setzt dank revolutionĂ€rer ECOre-Technologie neue Standards in Sachen Performance und Effizienz. Er prĂ€sentiert sich mit ĂŒberarbeitetem Sidecut und neuem Schaufelprofil fĂŒr einfacheres Handling und mehr Fehlertoleranz bei schwierigen Schneebedingungen. Die neue Seitenwangenkonstruktion sorgt fĂŒr höchste PrĂ€zision und optimalen Kantengriff. Vor allem aber ĂŒberzeugt er dank ECOre-Konstruktion mit einer Gewichtsersparnis von ĂŒber 10 %. Das Ergebnis sind leichtere Aufstiege und eine solide, verlĂ€ssliche Performance bei der Abfahrt.Spezifische Features
  • Z-Clip Skin Attachment?Eine sichere, selbstzentrierende Befestigung fĂŒr Skifelle, die Gewicht spart und das Ablösen des Skifells beschleunigt.
  • Skin Grommets?Alle Adventure Ski verfĂŒgen ĂŒber multifunktionelle Bohrungen in Schaufel und Skiende. Neben der Möglichkeit Felle zu befestigen dienen die Bohrungen als Befestigungspunkte beim Bau von Rettungsschlitten oder verschiedenen Schneeankern. Das spart Material und somit Gewicht und gibt dir zusĂ€tzliche Sicherheit im GelĂ€nde.
  • SnoPhobic Topsheet?Selbst ein ultraleichter Tourenski bringt keine Gewichtsersparnis, wenn schwerer Schnee auf seiner OberflĂ€che haften bleibt. Aus diesem Grund hat K2 SnoPhobic, eine schneeabweisende OberflĂ€che entwickelt die aus einem dĂŒnnen Belagsmaterial hergestellt wird. Dieses OberflĂ€chenmaterial garantiert einen leichten Ski beim Aufstieg und ein perfektes Freeride-GerĂ€t fĂŒr die Abfahrt. Durch ein Wachsen der OberflĂ€che kann die schneeabweisende Wirkung noch verstĂ€rkt werden.
Vorspannung/Shape
  • All-Terrain Rocker?Maximale Vielseitigkeit und einfaches Handling fĂŒr alle Könnerstufen und jedes Terrain. Der All-Terrain Rocker verfĂŒgt ĂŒber eine leicht angehobene Schaufel fĂŒr optimale Performance in wechselndem und weichem Schnee und genug Vorspannung unter der Bindung fĂŒr viel PrĂ€zision und Kantengriff auf eisigen Pisten und hartem Schnee.
  • Tapered Tip/Tail?Je breiter der Ski, desto lĂ€nger wird der Rocker und desto weiter wandert der Taper (die breiteste Stelle am Ski) zur Skimitte hin. Die Kontaktpunkte verschieben sich mit zunehmendem Rocker und Taper nach innen zur Skimitte. Das Ergebnis ist eine einfache, dynamische Schwungeinleitung auf der Piste und eine fehlerverzeihende, stabile Schwungsteuerung im zerfahrenen Schnee und GelĂ€nde.
Chassis/Bauweise
  • Hybritech Seitenwangen?Hybritech ist die einzigartige Kombination einer Seitenwangen- und einer Cap-Konstruktion. Sie verbindet die PrĂ€zision, Power und Performance einer Seitenwange unter der Bindung mit der Leichtigkeit und der geschmeidigen Schwungeinleitung einer Cap Bauweise.
  • Carbon Web?Hier wird die MOD-Struktur mit einem Carbon-Netz umhĂŒllt. Die prĂ€zise Anordnung der CarbonstrĂ€nge gibt dem Ski zusĂ€tzliche Torsionssteifigkeit, wo sie gebraucht wird, und sorgt gleichzeitig fĂŒr ein niedriges Gesamtgewicht.
Kern/Aufbau
  • ECOre Balsa / Flax Kern?Die beliebten Balsaholz-Flieger, wie viele sie vielleicht noch aus ihrer Kindheit kennen, sind fĂŒr ihre spezielle Holzstruktur bekannt, die sie mĂŒhelos dahingleiten lĂ€sst. Balsaholz ist zwar leicht, aber auch sehr fragil. Deshalb waren die K2 Ingenieure von der Idee, Ski mit Balsa-Kern zu bauen, zwar höchst inspiriert, aber auch etwas skeptisch. Wenn man es schaffte, diesen Kern stark und stabil genug zu machen, wĂ€re er perfekt fĂŒr Tourenski geeignet. Also kombinierte man lĂ€ngs gemasertes Balsaholz mit Balsa-Hirnholz und Flachsfasern zu einem Kern. Die Flachsfasern garantieren eine stabile Verbindung der Balsahölzer und wirken ScherkrĂ€ften sowie MaterialermĂŒdung fĂŒnf Mal besser entgegen als herkömmliches Balsaholz. So entsteht ein starker und stabiler Kern, der genau so leicht ist wie reines Balsa. Paulownia, ein hĂ€ufig verwendetes Material fĂŒr leichte Holzkerne, ist 10 - 15 % leichter als andere Skikernmaterialien wie Espe, Tanne oder Pappel. K2ÂŽs "ECOre" aus Balsa und Flachs ist nochmal satte 41 % leichter als Paulownia. Und nicht nur das: Balsa ist vom FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert und ebenso wie Flachs ein erneuerbarer, schnell nachwachsender und recyclebarer Rohstoff.
Herstellerinfo K2 SKI
  • K2 Inc. ist ein im Jahre 1961 auf Vashon Island, nahe Seattle gegrĂŒndetes Unternehmen, welches Ski, Inline-Skates, Snowboards und Mountainbikes herstellt. K2 gilt als Pionier der Glasfaserskis. Diese Skis sind leichter und halten höheren Belastungen stand, als solche, die aus Holz oder Metall hergestellt sind. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Carlsbad, Kalifornien. Zum K2 Imperium gehören heute unter anderem Völkl, Marker, Ride Snowboards, Line Ski und Full Tilt Boots. Mit dieser Menge an Firmen und dem entsprechenden Know-How baut K2 qualitativ sehr hochwertige Produkte. Die Pro Teams beherbergen einige der talentiertesten und kreativsten Rider der Welt. Durch das große Budget ist es K2 möglich regelmĂ€ĂŸig KĂŒnstler zu engagieren, um ihre Designideen auf den SportgerĂ€ten zu verwirklichen und dem Ganzen einen speziellen Touch zu geben.
Lieferumfang
  • 1 Paar Ski
Einsatzgebiet
  • Powder / All Mountain: ****
  • Piste: ****
  • Touring: *****
Die Fritschi Diamir Vipec 12 ist die leichteste Pin-Bindung mit einer definierten Auslösung und bietet dem Benutzer mit neuer, innovativer Technologie effektiven Mehrwert. Als weiteres Highlight ist sie jetzt mit TÜV nach Norm DIN/ISO 13992 fĂŒr Tourenbindungen zertifiziert.Als einzige Pin-Bindung löst die Vipec 12 wie Alpinbindungen seitlich ĂŒber die Fronteinheit aus und ist mit einer stabilen Ferseneinheit ausgestattet. Dadurch entstehen hinten keine Kraftverluste durch Drehbewegungen der SeitwĂ€rtsauslösung wie bei herkömmlichen Pin-Bindungen. Heutige Tourenskis und Tourenskischuhe ermöglichen ein wesentlich dynamischeres Fahren. Mit nur 490 Gramm bietet die Vipec 12 dem Benutzer echten Fahrspass und die Sicherheit eines modernen Bindungssystems.Leicht, komfortabel und sicher von Peak zu Peak. Mit einer definierten Sicherheitsauslösung lĂ€utet das Diamir Safety Pin System eine neue Ära der Pin-Bindungssysteme ein. Die innovativen Technologien bieten ein unglaubliches Paket an Sicherheit, Bedienungskomfort und KraftĂŒbertragung. Im Vergleich zu den herkömmlichen Pin-Bindungen bietet die Diamir Vipec 12 bei gleich tiefem Gewicht ein deutliches Plus an Performance. Durch die breite AbstĂŒtzung und hohe StabilitĂ€t des ganzen Systems wird die Kraft sehr direkt vom Schuh auf den Ski ĂŒbertragen. So wird auch die rasanteste Tiefschneeabfahrt zum vollen Genuss. Das Diamir Safety Pin System enthĂ€lt mehrere patentierte Technologien, welche auch bei durchgebogenem Ski eine definierte Auslösung ermöglichen. Kompatibel mit allen gĂ€ngigen Skitourenschuhe mit entsprechenden Inserts.Bindungsdaten
  • 5-12 Z-Wert (DIN-Wert)
  • 490 g Gewicht (Paar)
  • 90 mm Bremsenbreite
Bindungsfeatures
  • Die einzige Pin-Bindung mit SeitwĂ€rtsauslösung vorne, DIN-Wert einstellbar?Bei einem Sturz wirken die seitlichen KrĂ€fte vorne, wo der Ski gelenkt wird. Als einzige Pin-Bindung löst die Vipec 12 wie Alpinbindungen seitlich ĂŒber die Fronteinheit aus. Der Schuh wird unmittelbar frei gegeben.Langer dynamischer Weg von 13 mm verhindert ungewollte Auslösungen Insbesondere bei Abfahrten im Tiefschnee kommt es vor, dass die Krafteinwirkung abnimmt und eine Auslösung nicht mehr nötig ist. In diesem Fall wird bei der Vipec 12 der Auslösevorgang unterbrochen. Sie löst nur aus, wenn sie muss.Halten statt klemmen: Der Schuh wird in der Fronteinheit zwischen zwei Pins gehalten. Wirken die fĂŒr eine Auslösung nötigen KrĂ€fte ein, gleitet der Schlitten seitwĂ€rts. Erst nach 13 mm Weg kippt der Hebel mit dem Pin nach unten. Nimmt die Krafteinwirkung innerhalb der 13 mm ab, wird der Schlitten wieder in die Ausgangsposition zurĂŒckgestellt.Bei herkömmlichen Pin-Bindungen erfolgt die Auslösung hinten ĂŒber eine drehbare Ferseneinheit. Der Schuh wird erst frei gegeben, nachdem er den Klemmmechanismus vorne aufgedrĂŒckt hat.
  • Definierte Sicherheitsauslösung frontal?Die Frontalauslösung erfolgt durch seitwĂ€rts Schwenken der im FersengehĂ€use gelagerten Fersenpin-Einheiten. Dabei gleiten diese ĂŒber die RĂŒckhaltekeile des Ferseninserts im Schuh und geben diesen frei. Der in der Ferse frei gegebene Schuh kippt ĂŒber die Frontpins nach vorne und drĂŒckt den Fronthebel nach unten. Dadurch öffnet sich das System auch vorne und gibt den Schuh frei.
  • Einfach ein- und aussteigen?Der Schuh wird mit FĂŒhrungshilfen in die Einstiegsposition gefĂŒhrt, an der sich die Pins ĂŒber einen Verschlussmechanismus prĂ€zise in die Inserts einrasten lassen.Indem der Fronthebel einfach mit dem Stock auf die Position STEP IN gedrĂŒckt wird, öffnen sich die Frontpin-Einheiten und geben den Schuh frei.
  • Komfortabel an Hangneigung anpassen 2°/9°/13°?Im Handumdrehen sind die drei optimal aufeinander abgestimmten Gehstufen umgestellt. Der Gehstufenwechsel kann jederzeit und ganz einfach per Skistock vorgenommen werden.Der Aufstiegsmodus (Fronthebel in Aufstiegsposition) entspricht gleichzeitig der ersten Gehstufe (2°).Die zweite Gehstufe (9)° wird durch einfaches Umlegen des Aufstiegshilfe 1 nach vorne aktiviert.FĂŒr die Gehstufe 3 (13°) ist die Aufstiegshilfe 2 auf die Aufstiegshilfe 1 umzulegen.
  • Harscheisen Traxion mit einstellbarer Eingriffstiefe?Zwei Klicks und das Harscheisen Traxion ist mit dem FrontgehĂ€use verbunden. Der drehbare Adapter ermöglicht, den Spielraum zwischen Klinge und Schuhsohle auf jeder Gehstufe spĂŒrbar zu reduzieren und so die Eingriffstiefe individuell und nach BedĂŒrfnissen einzustellen. Dabei kann der Eingriff auf allen drei Gehstufen sehr tief gehalten werden.
  • Dynamisch abfahren?Wie bei Alpinbindungen sind beim Safety Pin System die SeitwĂ€rtsauslösung vorne und die Frontalauslösung hinten technisch getrennt und funktionieren unabhĂ€ngig. Diese fĂŒr Pin-Pin Systeme technische ExklusivitĂ€t macht es möglich, gerade in dem fĂŒr die KraftĂŒbertragung wichtigen Fersenbereich, einen optimalen Kraftschluss zu gewĂ€hrleisten.
Tourentechnologie
  • Beim Safety Pin System wird der Schuh in der Fronteinheit zwischen zwei Pins gehalten. Weil sich die Ferse im Aufstieg frei bewegt, wirken grosse seitliche KrĂ€fte auf die Fronteinheit. Um eine ungewollte seitliche Auslösung zu vermeiden, wird der Schlitten mit dem Umstellen in die Aufstiegsposition durch starke Reibung stabil in der Mitte gehalten und nicht blockiert. In einem Notfall löst das System aus.
  • EinstiegsfĂŒhrungshilfe?Der Schuh wird mit FĂŒhrungshilfen in die Einstiegsposition gefĂŒhrt, an der sich die Pins ĂŒber einen Verschlussmechanismus prĂ€zise in die Inserts einrasten lassen
  • StabilitĂ€t mit Notfallauslösung?In der Aufstiegsposition wird der Schuh in der Mitte fixiert und stabil gehalten. Das System wird jedoch nicht blockiert und löst bei grosser Krafteinwirkung seitlich aus.
  • Bedienung aller Funktionen mit dem Stock?Die Umstellung von Abfahrts- auf Aufstiegsmodus und umgekehrt erfolgt ganz einfach ohne aus der Bindung auszusteigen. Auch die drei ergonomisch aufeinander abgestimmten Gehstufen sind im Handumdrehen mit dem Stock umgestellt.
Vorteile
  • Definierte Sicherheitsauslösung seitwĂ€rts vorne und frontal
  • Sicherheitsauslösung auch im Aufstiegsmodus
  • Die einfachste Umstellung von Geh- auf Fahrmodus
  • Der einfachste Wechsel der Gehstufen
  • Das Harscheisen mit konstant tiefem Eingriff
  • Bindung farblich anpassbar
Herstellerinfo Fritschi
  • Am Firmenstandort der Fritschi AG Swiss Bindings in Reichenbach im Kandertal entwickelt und produziert ein Team von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit grossem Engagement ganz besondere Bindungen mit Gehfunktion höchster QualitĂ€t. Die Hightech Produkte werden unter der Marke Diamir - Fritschi Swiss weltweit ĂŒber ein eigenes Vertriebs- und Service-Netzwerk vertrieben. Die Wertschöpfung erfolgt fast zu 100 % in der Schweiz, wĂ€hrend 85 % der Produktion exportiert wird. Die 1960 von Albert Fritschi als Atelier fĂŒr Apparate- und Prototypenbau gegrĂŒndete Unternehmung hat sich Ende der 70er Jahre unter der FĂŒhrung der GebrĂŒder Andreas und Christian Fritschi auf den Skibindungsbau konzentriert und ist seit 2009 im Zuge einer Nachfolgeregelung Mitglied der Nordeck Gruppe.
Lieferumfang
  • 1 Paar Skibindungen inkl. Bremse
Einsatzgebiet
  • Touring: *****

Technische Änderungen und IrrtĂŒmer in Bild und Text vorbehalten.

Merkmale
Fragen zum Produkt?
Kontaktformular

Mit unserem Formular fĂŒr Fragen zum Artikel erhĂ€ltst du schnell und einfach deine Antwort.

+49 371 4006770

FĂŒr deine Fragen steht dir unsere Hotline Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags 10:00 bis 16:00 Uhr zur VerfĂŒgung.

Zuletzt angesehene Artikel:

  1. Bikes
  2. Boards
  3. Ski
  4. Marken
nach oben