Set: Icelantic Pilgrim 2016 + Fritschi Diamir Vipec 12 (1861910)

Product-Code: 152812.1457300S/1861910

Dieser Artikel ist leider ausverkauft. Vielleicht findest du einen anderen Artikel aus der Kategorie von Icelantic.

Zeige vergleichbare Artikel
Beschreibung
Das günstige Set Angebot besteht aus Freeski Icelantic Pilgrim 2016 - Freeski und Skibindung Fritschi Diamir Vipec 12 90 mm, schwarz - Skibindung.Der Pilgrim liebt es zu carven. Mit seinem traditionellem Camber Shape und dem flachen Tail ist der Pilgrim der offizielle Carver von Icelantic. Er bietet viel Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten und ist zudem auch gut genug ausgestattet um auf harten und eisigen Pisten zu bestehen. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens Icelantic´s sind die Ski mit besonders schönen Grafiken des Künstlers Travis Parr versehen. Die Bilder zeigen verschiedenste Kulturen, Bewohner und Völker die in den Gebirgen unserer Erde ihre Heimat finden. Diese wahrhaften Ikonen zeichnet es aus trotz schwerster Lebensbedingungen in den Bergen über Jahrtausende hinweg überlebt zu haben. Sie lernten mit den gegebenen Bedingungen umzugehen und diese für sich zu nutzen. Icelantic zollt diesen Bergkulturen ihren Tribut dafür, dass sie uns den Weg für ein Leben in den Bergen geebnet haben und uns so ermöglichen das zu tun was wir lieben. Skifahren! Das besondere und schöne Artwork des Icelandic Pilgrim zeigt einen Alpensteinbock. Dieser sogenannte Capra-Steinbock gehört zu der Art der Wildziegen und ist ausschließlich in den Alpen zu finden. Dieser kultige Bergsteiger steht für die mythische Seele der Schweizer Alpen.Chassis/Bauweise
  • Carbonium Topsheet
  • P-Tex Sidewall?UHMW (P-Tex) ist ein Kunststoffmaterial, welches zur Konstruktion von Seitenwangen verwendet wird, die den Abschluss zwischen Top Sheet und Kante bilden. Es dient hauptsächlich dazu, die inneren Schichten des Kerns zu schützen. Neben der direkten Kraftübertragung machen die Seitenwangen den Ski auch sehr haltbar und resistent gegenüber Feuchtigkeit.
  • Triaxial Fiberglass Laminate?Triaxiales Glasfaser-Gewebe in Ober- und Untergurt. Bei dieser speziellen Struktur sind die Gewebefasern zusätzlich zur Längsrichtung im 45 Grad-Winkel angeordnet, was Torsion und Flex verstärkt, ohne den Holzkern dicker zu machen. Das spart Gewicht und sorgt für schnelle Reaktionen mit erhöhtem Kantengriff.
  • 2.2 mm Stahl Kante?Alle Icelantic Skier besitzen übergroße Stahlkanten, dies garantiert mehr Haltbarkeit.
  • Sintered Base?Robust und extrem porös mit zusätzlicher Widerstandsfähigkeit und erstklassiger Wachsabsorption für noch bessere Gleitfähigkeit.
Kern/Aufbau
  • Pappelholzkern?Skikerne aus Pappelholz sind von Natur aus besonders stark, leicht und bissig und garantieren damit beste Performance auf und neben der Piste.
Vorspannung
  • Camber?Der Ski ist traditionell vorgespannt. Die konstante Kantenlänge ermöglicht maximale Laufruhe und Führung. Der Charakter ist je nach Modell sehr spezifisch, z.B. für sportliche onpiste Fahrten, für schnelles Anfahren auf Kicker oder sehr laufruhig bei Geradeausfahrt und geringen Kurvenlagen.
Herstellerinfo Icelantic
  • Icelantic wurde in Evergreen/Colorado von Ben Anderson gegründet. Bens Leidenschaft Ski zu fahren, hat Ihn dazu gebracht in der Garage seine eigenen Ski zu bauen. Es verbreitete sich in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer und Ben fing an, mit Hilfe von seinen Freunden, eine Vision in Wirklichkeit zu verwandeln. Icelantic Ski und Bekleidung werden zu 100% in den USA gefertigt.
Lieferumfang
  • 1 Paar Ski
Einsatzgebiet
  • Powder / All Mountain: ****
  • Piste: ***
Die Fritschi Diamir Vipec 12 ist die leichteste Pin-Bindung mit einer definierten Auslösung und bietet dem Benutzer mit neuer, innovativer Technologie effektiven Mehrwert. Als weiteres Highlight ist sie jetzt mit TÜV nach Norm DIN/ISO 13992 für Tourenbindungen zertifiziert.Als einzige Pin-Bindung löst die Vipec 12 wie Alpinbindungen seitlich über die Fronteinheit aus und ist mit einer stabilen Ferseneinheit ausgestattet. Dadurch entstehen hinten keine Kraftverluste durch Drehbewegungen der Seitwärtsauslösung wie bei herkömmlichen Pin-Bindungen. Heutige Tourenskis und Tourenskischuhe ermöglichen ein wesentlich dynamischeres Fahren. Mit nur 490 Gramm bietet die Vipec 12 dem Benutzer echten Fahrspass und die Sicherheit eines modernen Bindungssystems.Leicht, komfortabel und sicher von Peak zu Peak. Mit einer definierten Sicherheitsauslösung läutet das Diamir Safety Pin System eine neue Ära der Pin-Bindungssysteme ein. Die innovativen Technologien bieten ein unglaubliches Paket an Sicherheit, Bedienungskomfort und Kraftübertragung. Im Vergleich zu den herkömmlichen Pin-Bindungen bietet die Diamir Vipec 12 bei gleich tiefem Gewicht ein deutliches Plus an Performance. Durch die breite Abstützung und hohe Stabilität des ganzen Systems wird die Kraft sehr direkt vom Schuh auf den Ski übertragen. So wird auch die rasanteste Tiefschneeabfahrt zum vollen Genuss. Das Diamir Safety Pin System enthält mehrere patentierte Technologien, welche auch bei durchgebogenem Ski eine definierte Auslösung ermöglichen. Kompatibel mit allen gängigen Skitourenschuhe mit entsprechenden Inserts.Bindungsdaten
  • 5-12 Z-Wert (DIN-Wert)
  • 490 g Gewicht (Paar)
  • 90 mm Bremsenbreite
Bindungsfeatures
  • Die einzige Pin-Bindung mit Seitwärtsauslösung vorne, DIN-Wert einstellbar?Bei einem Sturz wirken die seitlichen Kräfte vorne, wo der Ski gelenkt wird. Als einzige Pin-Bindung löst die Vipec 12 wie Alpinbindungen seitlich über die Fronteinheit aus. Der Schuh wird unmittelbar frei gegeben.Langer dynamischer Weg von 13 mm verhindert ungewollte Auslösungen Insbesondere bei Abfahrten im Tiefschnee kommt es vor, dass die Krafteinwirkung abnimmt und eine Auslösung nicht mehr nötig ist. In diesem Fall wird bei der Vipec 12 der Auslösevorgang unterbrochen. Sie löst nur aus, wenn sie muss.Halten statt klemmen: Der Schuh wird in der Fronteinheit zwischen zwei Pins gehalten. Wirken die für eine Auslösung nötigen Kräfte ein, gleitet der Schlitten seitwärts. Erst nach 13 mm Weg kippt der Hebel mit dem Pin nach unten. Nimmt die Krafteinwirkung innerhalb der 13 mm ab, wird der Schlitten wieder in die Ausgangsposition zurückgestellt.Bei herkömmlichen Pin-Bindungen erfolgt die Auslösung hinten über eine drehbare Ferseneinheit. Der Schuh wird erst frei gegeben, nachdem er den Klemmmechanismus vorne aufgedrückt hat.
  • Definierte Sicherheitsauslösung frontal?Die Frontalauslösung erfolgt durch seitwärts Schwenken der im Fersengehäuse gelagerten Fersenpin-Einheiten. Dabei gleiten diese über die Rückhaltekeile des Ferseninserts im Schuh und geben diesen frei. Der in der Ferse frei gegebene Schuh kippt über die Frontpins nach vorne und drückt den Fronthebel nach unten. Dadurch öffnet sich das System auch vorne und gibt den Schuh frei.
  • Einfach ein- und aussteigen?Der Schuh wird mit Führungshilfen in die Einstiegsposition geführt, an der sich die Pins über einen Verschlussmechanismus präzise in die Inserts einrasten lassen.Indem der Fronthebel einfach mit dem Stock auf die Position STEP IN gedrückt wird, öffnen sich die Frontpin-Einheiten und geben den Schuh frei.
  • Komfortabel an Hangneigung anpassen 2°/9°/13°?Im Handumdrehen sind die drei optimal aufeinander abgestimmten Gehstufen umgestellt. Der Gehstufenwechsel kann jederzeit und ganz einfach per Skistock vorgenommen werden.Der Aufstiegsmodus (Fronthebel in Aufstiegsposition) entspricht gleichzeitig der ersten Gehstufe (2°).Die zweite Gehstufe (9)° wird durch einfaches Umlegen des Aufstiegshilfe 1 nach vorne aktiviert.Für die Gehstufe 3 (13°) ist die Aufstiegshilfe 2 auf die Aufstiegshilfe 1 umzulegen.
  • Harscheisen Traxion mit einstellbarer Eingriffstiefe?Zwei Klicks und das Harscheisen Traxion ist mit dem Frontgehäuse verbunden. Der drehbare Adapter ermöglicht, den Spielraum zwischen Klinge und Schuhsohle auf jeder Gehstufe spürbar zu reduzieren und so die Eingriffstiefe individuell und nach Bedürfnissen einzustellen. Dabei kann der Eingriff auf allen drei Gehstufen sehr tief gehalten werden.
  • Dynamisch abfahren?Wie bei Alpinbindungen sind beim Safety Pin System die Seitwärtsauslösung vorne und die Frontalauslösung hinten technisch getrennt und funktionieren unabhängig. Diese für Pin-Pin Systeme technische Exklusivität macht es möglich, gerade in dem für die Kraftübertragung wichtigen Fersenbereich, einen optimalen Kraftschluss zu gewährleisten.
Tourentechnologie
  • Beim Safety Pin System wird der Schuh in der Fronteinheit zwischen zwei Pins gehalten. Weil sich die Ferse im Aufstieg frei bewegt, wirken grosse seitliche Kräfte auf die Fronteinheit. Um eine ungewollte seitliche Auslösung zu vermeiden, wird der Schlitten mit dem Umstellen in die Aufstiegsposition durch starke Reibung stabil in der Mitte gehalten und nicht blockiert. In einem Notfall löst das System aus.
  • Einstiegsführungshilfe?Der Schuh wird mit Führungshilfen in die Einstiegsposition geführt, an der sich die Pins über einen Verschlussmechanismus präzise in die Inserts einrasten lassen
  • Stabilität mit Notfallauslösung?In der Aufstiegsposition wird der Schuh in der Mitte fixiert und stabil gehalten. Das System wird jedoch nicht blockiert und löst bei grosser Krafteinwirkung seitlich aus.
  • Bedienung aller Funktionen mit dem Stock?Die Umstellung von Abfahrts- auf Aufstiegsmodus und umgekehrt erfolgt ganz einfach ohne aus der Bindung auszusteigen. Auch die drei ergonomisch aufeinander abgestimmten Gehstufen sind im Handumdrehen mit dem Stock umgestellt.
Vorteile
  • Definierte Sicherheitsauslösung seitwärts vorne und frontal
  • Sicherheitsauslösung auch im Aufstiegsmodus
  • Die einfachste Umstellung von Geh- auf Fahrmodus
  • Der einfachste Wechsel der Gehstufen
  • Das Harscheisen mit konstant tiefem Eingriff
  • Bindung farblich anpassbar
Herstellerinfo Fritschi
  • Am Firmenstandort der Fritschi AG Swiss Bindings in Reichenbach im Kandertal entwickelt und produziert ein Team von 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit grossem Engagement ganz besondere Bindungen mit Gehfunktion höchster Qualität. Die Hightech Produkte werden unter der Marke Diamir - Fritschi Swiss weltweit über ein eigenes Vertriebs- und Service-Netzwerk vertrieben. Die Wertschöpfung erfolgt fast zu 100 % in der Schweiz, während 85 % der Produktion exportiert wird. Die 1960 von Albert Fritschi als Atelier für Apparate- und Prototypenbau gegründete Unternehmung hat sich Ende der 70er Jahre unter der Führung der Gebrüder Andreas und Christian Fritschi auf den Skibindungsbau konzentriert und ist seit 2009 im Zuge einer Nachfolgeregelung Mitglied der Nordeck Gruppe.
Lieferumfang
  • 1 Paar Skibindungen inkl. Bremse
Einsatzgebiet
  • Touring: *****

Technische Änderungen und Irrtümer in Bild und Text vorbehalten.

Merkmale
Fragen zum Produkt?
Kontaktformular

Mit unserem Formular für Fragen zum Artikel erhältst du schnell und einfach deine Antwort.

+49 371 4006770

Für deine Fragen steht dir unsere Hotline Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr, sowie Samstags 10:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung.

  1. Bikes
  2. Boards
  3. Ski
  4. Marken
nach oben